BMI berechnen – so geht’s!

26. Februar 2021   Anja Gribhofer
Ernährungstipps - Wussten Sie schon?

Bin ich zu dick, zu dünn oder normalgewichtig?

Diese Frage stellen sich viele Menschen vor dem Spiegel. Um sie zu beantworten, greifen Mediziner und Wissenschaftler auf den Body Mass Index (BMI) zurück. Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zum BMI

 

1. Was ist der BMI?
BMI steht für Body Mass Index. Mit dieser Einheit wird das Gewicht im Verhältnis zur Körpergröße beurteilt. Mediziner nutzen die Methode seit Jahrzehnten, um das Über- oder Untergewicht eines Menschen einzuschätzen. Auch die Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organisation) greifen darauf zurück. Der BMI ist ein weit verbreitetes Werkzeug, um Zusammenhänge zwischen Gesundheitsrisiken und dem Gewicht aufzuzeigen.

 

2. Wie wird der BMI berechnet?
Hier finden Sie unseren BMI-Rechner, mit dem Sie Ihren persönlichen Body Mass Index berechnen können:

Für die, die die Berechnung selbst durchführen wollen, folgt der Rechenweg: Der BMI setzt Körpergröße und Körpergewicht in Zusammenhang, indem die Körpermasse (in Kilogramm) durch die Körpergröße (in Metern) zum Quadrat geteilt wird.
BMI = kg/m²

 

 

3. Welcher BMI ist normal und welche Klassifikationen gibt es?
Laut Informationen der WHO gilt ein BMI zwischen 18,5 und 24,9 als Normalgewicht. Die Organisation hat eine BMI-Kategorisierung für Erwachsene vorgenommen, die den BMI in Untergewicht, Normalgewicht und Übergewicht einteilt. Diesen Klassifikationen zufolge sind Personen mit einem BMI von unter 18,5 untergewichtig. Ein Body Mass Index zwischen 25 und 29,9 gilt als übergewichtig. Menschen mit einem BMI über 30 werden als adipös bezeichnet. Es wird unterschieden zwischen Adipositas Grad I, Grad II und Grad III. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sind in Deutschland 65% der Männer und 55% der Frauen übergewichtig. Der Verein warnt davor, dass die Zahl der adipösen Menschen in den vergangenen Jahren stark gestiegen ist.

 

4. Was bedeutet ein erhöhter Body Mass Index?
Ein zu hoher BMI kann mit einem erhöhten Risiko für Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems einhergehen, warnt die WHO. Weitere Krankheiten, die laut der Weltgesundheitsorganisation in Verbindung mit Übergewicht stehen sind Diabetes, Arthrose, Krebs und hoher Blutdruck. 

 

5. Was kann ich tun wenn mein BMI erhöht ist?
Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Sollten Sie nach Einschätzung eines Mediziners übergewichtig sein oder unter Adipositas leiden, kann es Ihnen helfen, Ihre Ernährung umzustellen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfielt eine Kombination aus Ernährungsumstellung, Verhaltensänderung und Bewegung, um ein Wohlfühlgewicht zu erreichen.

 

6. Gilt der BMI für Kinder und Jugendliche?
Der BMI gilt für Erwachsene ab 20 Jahren. Für Kinder und Jugendliche wird zwar auch der BMI berechnet, dann aber mit einer Wachstumskurve in Verbindung gebracht. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt einen BMI-Rechner für Kinder und Jugendliche bereit. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

7. Welche Schwächen hat der BMI?
Ist ein Mensch athletisch oder muskulös, könnte der BMI laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) nicht mehr aussagekräftig sein. Muskelmasse ist schwerer als Körperfett und weil der Body Mass Index die Körperzusammensetzung nicht berücksichtigt, kann dies das Ergebnis verfälschen. Sportlern könnte durch ein höheres Körpergewicht ein hoher Body Mass Index zugewiesen werden. Ähnliches gilt laut BZgA für Schwangere, stillende Mütter und Personen mit Amputationen. Sollten Sie unsicher sein, ob die Berechnung Ihres BMIs korrekt ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

 

Quellen:

https://www.euro.who.int/en/health-topics/disease-prevention/nutrition/a-healthy-lifestyle/body-mass-index-bmi
https://www.egle.de/bmi-rechner
https://www.dge.de/presse/pm/die-deutschen-werden-immer-dicker/
https://www.euro.who.int/en/health-topics/disease-prevention/nutrition/a-healthy-lifestyle/body-mass-index-bmi
https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/diaeten-fasten/
https://www.bzga-essstoerungen.de/was-sind-essstoerungen/glossar/glos/zeige/body-mass-index/?no_cache=1&L=0&cHash=92fe9a4d7080964100932e1fe0c1dccb

Foto: shutterstock/udra11

Zugehörige Produkte

Figur-Balance Gemüsesuppe 550 g
Bestellnummer: 494
  • Für erfolgreiches Abnehmen
  • feincremige Konsistenz
  • vegetarisch
  • mit hochwertigem Soja und Milcheiweiß
  • mit Sojaöl und ungehärtetem Palmfett
 
Ballaststoffe_Icon    Gute Ballaststoffquelle

15,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0.55 kg (28,73 € / 1 kg) Lieferbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Figur-Balance Vanillecreme 240 g
Bestellnummer: 497

Leckere Vanillecreme, die angenehm satt macht, durch den Ballaststoff Glucomannan.

Ballaststoffe_Icon    Gute Ballaststoffquelle

7,40 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

240 g (3,08 € / 100 g) Lieferbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Figur-Balance Frucht-Drink 400 g
Bestellnummer: 498

ab 2 Packungen je Packung 13,90 €

Unser Figur Balance Frucht-Drink schmeckt schön fruchtig und macht angenehm satt.

Gratis Shaker gleich in den Warenkorb legen »

14,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0.4 l (37,25 € / 1 l) Lieferbar, Lieferzeit 2-5 Tage

%
Bio Ingwer-Kick 2 x 280 ml
Bestellnummer: 530

Sie sparen 10 %

Groß in der Wirkung, groß im Geschmack

Der Kick für Ihr Immunsystem, unser Bio Ingwer-Kick.

10,60 € 11,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0.56 l (18,93 € / 1 l) Lieferbar, Lieferzeit 2-5 Tage