Wir achten auf weniger Fett und die richtigen Fettsäuren

Wir achten seit jeher besonders auf den Fettgehalt, gleichzeitig aber auch auf einen möglichst hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren in unseren Produkten. Diese sind die wertvollen Fettsäuren in der Ernährung. Das erreichen wir, indem wir möglichst häufig pflanzliche Öle einsetzen und auf tierische Fette verzichten. Wo Öle nicht verwendet werden können, verwenden wir aus Prinzip keine gehärteten sondern von Natur aus feste pflanzliche Fette. 

Tierische Fette sind nur in Form von ökologisch erzeugter Butter in ausgewählten Lebensmitteln (Butterkeks) oder als Bestandteil von tierischen Zutaten (Fleisch, Milch) enthalten.


Wir achten bei unseren Produkten also besonders auf:


 ✔  weniger Fett
 ✔  die richtigen Fettsäuren
 ✔  möglichst wenig tierische Fette 
 ✔  keine gehärteten Fette

 

 

   

Was besonders wichtig ist:

Der Austausch gesättigter Fettsäuren durch ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

 

 


Achten Sie auch auf dieses Zeichen!
Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Cholesterin und wie Ihnen Egle Lebensmittel eine cholesterinbewusste Ernährung erleichtern. Denn Ihr Cholesterin liegt uns am Herzen »

 

 

Hochwertige Speiseöle - für ein ausgewogenes Fettsäurespektrum

Unsere Speiseöle sind die perfekte Grundlage für eine fett- und cholesterinbewusste Ernährung. Sie sind reich an wertvollen einfach und/oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren. 



Unsere Speiseöle:

werden nicht extrahiert
werden schonend verarbeitet
enthalten keine chemischen Zusätze

Unsere Speiseöle und wie Sie sie verwenden können »

Alle Egle Speiseöle auf einem Blick »


Pflanzlicher Genuss mit unseren Suppen


Auch in unseren gekörnten Brühen sind nur pflanzliche Fette enthalten und – soweit technologisch möglich – Öle, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind. Keine tierischen oder gehärteten Fette, die den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen.

 


Fettaustausch bei unserer Wurst - pflanzliche statt tierische Fette 

Bei uns müssen Sie auf nichts verzichten. Selbst unsere Wurst-Spezialitäten können Sie im Rahmen einer fett- und cholesterinbewussten Ernährung ohne schlechtes Gewissen genießen. Denn wir ersetzen einen Teil der tierischen Fette in unserer Wurst einfach mit wertvollem Egle-Pflanzenöl. 



Damit enthält unsere Wurst:

insgesamt weniger Fett
weniger gesättigte Fettsäuren
mehr ungesättigten Fettsäuren

 

Hier finden Sie unsere Egle Wurst-Spezialitäten »

 

 

Rein pflanzlich genießen - mit den richtigen Fettsäuren

Mit unseren Lebensmitteln kann und will man öfter mal auf pflanzliche Lebensmittel zurückgreifen.

Wir haben einige wertvolle pflanzliche Lebensmittel, die nicht nur Alternativen sondern leckere Ergänzungen für Ihren fett- und cholesterinbewussten Speiseplan sein können - es muss ja nicht immer Wurst aufs Brot!

Mit unseren herzhaften Pasteten, dem pflanzlichen Schmalz und unseren Streichcremes können Sie gut und gerne mal auf Butter, Käse oder Wurst verzichten.



Welche Vorteile haben unsere pflanzlichen Alternativen?

weniger gesättigte Fettsäuren
mehr wertvolle ungesättigte Fettsäuren
keine gehärteten Fette

Alle pflanzliche Brot-Aufstriche für Sie »



Omega-3-Fettsäuren - essentiell und nachhaltig

Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für eine gesunde Ernährung. Die essentiellen Fettsäuren tragen entscheidend zu einem normalen Cholesterinspiegel bei und sind hauptsächlich in Pflanzenölen und in Seefisch enthalten.  


Mit unseren Balance 3 Ölen und den vielen unterschiedlichen Fischsorten oder den Fischölkapseln können Sie Ihre Omega-3-Versorgung in Ihren täglichen Speiseplan integrieren - und das mit viel Genuss!

Bei uns kommen bereits viele Fischsorten aus nachhaltigem MSC-zertifizierten Fischfang. Denn wir sind der Überzeugung: Gesunder Genuss sollte auch für die nächsten Generationen noch möglich sein.


Was bei der Omega-3-Versorgung wichtig ist:

die tägliche Versorgung mit essentiellen Omega-3-Fettsäuren
für einen normalen Cholesterinspiegel
Fisch, wenn möglich, aus MSC-zertifiziertem Fischfang

Kleines 1x1 der Fettsäuren » 

Die Egle Fisch-Vielfalt für Sie »

 

 

Mageres Bio-Fleisch - hohe Qualität und gute Haltungsbedingungen

Wir legen besonderen Wert auf Qualität bei unseren Produkten. Insbesondere bei Wurst und Fleisch achten wir deshalb auf Bio-Qualität - denn Tierwohl und Umweltschutz liegen uns am Herzen.

Für unsere Fertigmahlzeiten verwenden wir besonders mageres Fleisch vom Rind, Wild oder Geflügel. Aromen, Hefeextrakt oder Nitritpökelsalz kommen nicht in unsere Fleisch- oder Wurstwaren. Feinster Genuss für Ihre bewusste Ernährung.


Was uns beim Fleisch besonders wichtig ist:

hoher Fleischanteil
mageres Fleisch
 zu 100% aus Bio-Tierhaltung oder Wildfang

 

  • Bio Gulasch-Suppe 400 g

    Bio Gulasch-Suppe 400 g

    Unsere leckere Gulaschsuppe wird mit extra viel magerem Bio-Rindfleisch zubereitet - ein herzhafter Genuss, nur noch aufwärmen...
    4,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    400 g (12,38 €/1 kg)
    Zum Produkt
  • Bio Rindfleisch-Geschnetzeltes 400 g

    Bio Rindfleisch-Geschnetzeltes 400 g

    Feines Bio Rindfleisch-Geschnetzeltes: Herrlich herzhaft und schnell zubereitet.
    5,95 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    400 g (14,88 €/1 kg)
    Zum Produkt
  • Bio Rinder-Roulade 390 g

    Bio Rinder-Roulade 390 g

    Unsere Rinder-Roulade ist gefüllt mit Senf, Zwiebeln und Gurken - ganz traditionell. In einer herzhaften braunen Soße. Nur no...
    7,80 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    390 g (20,00 €/1 kg)

    Ausverkauft

  • Reh-Ragout 400 g

    Reh-Ragout 400 g

    Zartes Reh-Ragout aus magerem Rehfleisch in einer Soße, fein mit Rotwein und Lebkuchen abgeschmeckt. Nur noch erhitzen und gen...
    6,10 €
    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    400 g (15,25 €/1 kg)
    Zum Produkt
Bio Fleisch – gut für Mensch und Tier »

Hier finden Sie alle Egle Fertiggerichte »



Sie wollen mehr zum Thema Fett und Fettsäuren erfahren? 

Ihr Cholesterin liegt uns am Herzen »

Interview mit Ernährungswissenschaftlerin Stefanie Thomas: Der richtige Umgang mit Fett »