Weihnachtswaffeln mit Kirsch-Glühwein-Soße

08.12.2015
Weihnachtswaffeln mit Kirsch-Glühwein-Soße

Zutaten (für 6-8 Waffeln):

 

 

Zubereitung:

Für die Waffeln alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Das Waffeleisen vorheizen und wenn die Betriebstemperatur erreicht ist, die Backflächen mit etwas Öl einpinseln. Mit einem großen Löffel Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben und goldbraun backen. Bitte beachten Sie dabei die Angaben in der Betriebsanleitung Ihres Waffeleisens.

Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. In der Regel muss das Waffeleisen nur einmal am Anfang gefettet werden. Je nach Alter und Beschaffenheit des Gerätes kann aber auch ein mehrmaliges Einfetten notwendig sein.

 

Für die Kirsch-Glühwein-Soße die Egle Edelfrucht Sauerkirsche in einen kleinen Topf geben. Mit dem Glühwein verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Stärke mit etwas Glühwein verrühren und die Soße bis zur gewünschten Konsistenz damit andicken.

Die noch warmen Waffeln mit der Kirsch-Glühwein-Soße servieren.

 

Unser Tipp: Selbstverständlich können Sie auch mehr Glühwein verwenden. Auch unsere Egle Wildpreiselbeeren lassen sich auf diese Weise in eine Dessertsoße verwandeln.

 

 

1 Waffel mit etwas Dessertsoße enthält durchschnittlich:

Energie: 1385 kJ/ 330 kcal

Eiweiß: 5 g

Kohlenhydrate: 48 g

Fett: 12 g

Autor: Dipl. oec.troph. (FH) Verena Kampen

 Weihnachtsbäckerei

Dipl. oec.troph. (FH) Verena Kampen

Kommentar vom 18.02.2016


Liebe Frau Staatz,

Pflanzenöl hat eine andere Dichte als Wasser, daher entsprechen 100 g Öl nicht 100 ml, sondern fast 110 ml. Entsprechend sind 200 g Öl gleich 220 ml.

Bei Rezepten, die ein festes Backfett wie Butter oder Margarine als Zutat haben, empfehlen wir die jeweilige Fettmenge um 20 % zu reduzieren. Das bedeutet, dass z. B. anstelle von 250 g Butter 200 g Öl verwendet werden.
Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nicht für Mürbeteige gilt, da diese Art von Teig auf ein festes Fett angewiesen ist.

Butter und Margarine, die in Rezepten für Rührkuchen, Muffins, Hefeteig, Waffeln, Pfannkuchen usw. angegeben werden, können Sie mit der folgenden Formel demnach immer problemlos durch Öl ersetzen:
Fettangabe in g - 20 % = Ölmenge in g

Unsere Egle Backrezepte sind übrigens erprobt, so dass die angegebenen Zutatenmengen (inklusive der Ölangabe) immer korrekt sind.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und viel Spaß beim Backen!

Ihr Egle-Team

Staatz,Liane

Kommentar vom 12.02.2016

Hallo, habe zig...rezepte zum backen ausprobiert. leider wird dass nicht so richtig, weil ich einfach nicht 100% tig rausbekomme...wieviel 200g Öl in ml sind!!!...laut internet gibt es 100derte antworten. keiner weiß es...schade, denn das egle backöl schmeckt lecker und ist obendrein noch gesund...schade

Kommentar abschicken

* Notwendige Felder

« zurück