Schweinefleisch in Egle-Qualität

28.08.2015
Schweinefleisch in Egle-Qualität

Auf die Herkunft kommt es uns an: Wir von Egle legen größten Wert auf die Verwendung von Bio-Fleisch in unseren Produkten. Schweinefleisch wird aber in Bio-Qualität nicht im selben Umfang wie z. B. Rindfleisch angeboten, so dass die Verfügbarkeit und Qualität bislang für unsere Produkte schlichtweg nicht ausreichend war.

 

Darüber hinaus hat Schweinefleisch noch immer mit seinem schlechten Ruf zu kämpfen. Es gilt für viele Menschen als besoners fettreich und wird deshalb weitgehend vom Speiseplan gestrichen. Der Fettgehalt hängt jedoch maßgeblich von dem Fleischstück ab. Mageres Schweinefleisch - so wie wir es für die Egle-Produkte verwenden - wird von sichtbarem Fett befreit und stammt in der Regel von Hüfte oder Keule. Auch Schweinefilet hat einen niedrigen Fettgehalt von durchschnittlich 2%.

Schweinefleisch und Cholesterin

Des Weiteren wird der Gehalt an Arachidonsäure, Purinen und vor allem das Cholesterin in Schweinefleisch immer wieder negativ hervorgehoben. Der Cholesterin- und Puringehalt in Schweinefleisch ist jedoch vergleichbar mit dem anderer Fleischsorten und macht daher das Schweinefleisch nicht ungesünder als z. B. Rindfleisch. Zudem sind die oben genannten Nahrungsbestandteile maßgeblich in Innereien enthalten, die wir jedoch für unsere Egle-Lebensmittel nicht verwenden.

 

Schweinefleisch ist demnach kein gesundheitlich bedenkliches Lebensmittel. Patienten, die einen oder mehrere der oben genannten Nahrungsbestandteile meiden sollten, wird generell eine vorwiegend pflanzliche Kost mit reduziertem Anteil an tierischen Lebensmitteln (insbesondere Fleisch und Wurstwaren) empfohlen.

 

Probieren Sie unser Schweinegulasch!

Autor: Sarah Petautschnig

« zurück