Zupfbrot

19.04.2017
Zupfbrot

Zutaten (für 1rundes Zupfbrot, ca. 30 Stücke):

 

Zubereitung:

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung formen. Den Hefewürfel mit dem Agavendicksaft im lauwarmen Wasser auflösen und in die Vertiefung gießen. Mit Mehl vom Schüsselrand bedecken und kurz ruhen lassen (ca. 10 Minuten). Öl und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen.

Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen, mit dem Öl besteichen und der Würzmischung bestreuen. Den Teig nun in etwa 4 x 8 cm breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen der Länge nach einrollen und in die Mitte des Backblechs stellen. Den zweiten Streifen um den ersten rollen und mit den restlichen Streifen ebenso verfahren. Damit das Zupfbrot während des Backens nicht auseinander fällt, dieses mit einem Springformrand (Ø ca. 26 cm) umstellen. Im Ofen ca. 20 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es bei leichtem Draufklopfen hohl klingt.

 

Unser Tipp: Servieren Sie das Zupfbrot anstelle von Knoblauchbrot oder Kräuterbaguette zu Gegrilltem und einem bunt gemischten Salat.

 

 

1 Stück enthält durchschnittlich:

Energie: 352 kJ/ 85 kcal

Eiweiß: 2 g

Kohlenhydrate: 14 g

Fett: 2 g

Autor: Dipl. oec.troph. (FH) Verena Kampen

 Backöl

Kommentar abschicken

* Notwendige Felder

« zurück