Walnuss-Gourmet-Öl

24.07.2017
Walnuss-Gourmet-Öl

Walnussöl wird schon lange in der französischen Küche als Feinschmeckeröl geschätzt.
Mittlerweile findet es auch in den internationalen Küchen häufig Verwendung. Zwei bis drei Kilogramm Walnusskerne sind erforderlich, um einen Liter Walnussöl zu gewinnen. Unser Walnussöl wird in einer kleinen französischen Ölmühle aus gerösteten und ungerösteten Walnüssen hergestellt. Dadurch besitzt es ein angenehm nicht zu kräftiges Nussaroma.

Das empfindliche Walnussöl besitzt einen niedrigen Rauchpunkt (ca. 130°C) und sollte hauptsächlich kalt verwendet werden  oder nur minimal erwärmt werden. Zudem empfehlen wir eine kühle und dunkle Lagerung, am Besten sind Speisekammer, Keller oder Kühlschrank.

Unser Walnussöl passt sehr gut zu Gemüse wie Spargel, Sellerie, Karotten. Auch Fisch-, Reis- und Wildgerichte können mit Walnussöl aufgepeppt werden. Grüne Salate, vor allem Feldsalat, Endiviensalat und auch Kartoffelsalat werden mit einem Spritzer Walnussöl geschmacklich abgerundet oder man gibt ein wenig zu Obstsalat und Süßspeisen.

 

Passt zu:

  • Feldsalat, Kartoffelsalat
  • Hülsenfrüchten
  • Wildgerichten
  • Spargel, Karotten, Sellerie
  • Reis
  • Fisch
  • Obstsalat, Süßspeisen, Eis

 

 Probieren Sie:

  • Feldsalat mit angeschwitzten Champignons und Walnussöl-Dressing
  • Frischkäse mit Walnussöl (und evtl. zusätzlichen gehackten Walnüssen) verfeinert für einen französischen Abend mit Baguette und Rotwein
  • Karotten-Apfel-Salat mit Walnussöl-Dressing
Autor: Dipl. oec. troph. Stefanie Thomas Leiterin Qualitätssicherung / Produktentwicklung

 gourmetoel

Kommentar abschicken

* Notwendige Felder

« zurück