Das passende Egle-Öl für jede Anforderung

04.03.2015

In der warmen und heißen Küche werden viele Anforderungen an ein Öl gestellt. Daher sind nicht alle Öle gleich gut für die heiße Küche geeignet. Dagegen sollten in der kalten Küche eher geschmacksreiche weniger verarbeitete Öle zum Einsatz kommen.

 

Anforderungen an ein Fett oder Öl in der warmen Küche:

 

  • hitzestabil
  • keine negative Beeinflussung des Lebensmittels in Geruch und Geschmack
  • gleichbleibende Qualität
  • stabil gegenüber der Bildung von Rauch auch nach längerem Gebrauch
  • stabil gegen oxidativen Abbau (Ranzigkeit)
  • lange Lebensdauer (beim Frittieren)

 

Unsere Egle-Öle und ihre richtige Verwendung:


 

 

 Öl

Kalte Küche

Warme Küche

Heiße Küche

 

Salat

Rohkost

Kochen

Backen

Kurzbraten

Langbraten

Frittieren

 Salat- und Rohkostöl nussig

xxx

 

 

 

 

 Salat- und Rohkostöl fruchtig

xxx

 

 

 

 

 Balance-3-Speiseöl

xxx

xxx

x

 

 

 Balance-3-Speiseöl Zitrone

xxx

xxx

x

 

 

 Sonnenblumenkernölöl

xxx

 

 

 

 

 Rapskernöl

xxx

xxx

xx

 

 

 Natives Olivenöl extra

 xxx

xxx

xxx

x

 

 Mildes Olivenöl

xxx

xxx

xxx

xx

 

 Distelöl

xxx

xxx

xxx

x

 

 Backöl mit Mandel-Geschmack

 

xxx

 

 

 

 Bratöl mit Butter-Geschmack

 

xxx

xxx

xxx

 

 Bratöl mit Oliven-Geschmack

 

xxx

xxx

xxx

x

 Brat- und Frittieröl

 

xx

xxx

xxx

xxx

 

x geeignet       xx gut geeignet           xxx sehr gut geeignet

 

 

Dabei gilt:

 

 

 

Backen: Zubereiten unter Hitze bei 100°C bis 220°C, das Inneren der Backware erreicht eine Temperatur von etwa 100 °C

 

 

 

Braten: Hier überträgt Fett die Wärme auf das Lebensmittel. Kurzbraten bedeutet ein kurzes Erhitzen des Bratgutes bei ca. 160°C bis 200°C, Langbraten schließt ein längeres Erhitzen bei 140°C bis 220°C  ein.

 

 

 

Frittieren: Öl wird auf ca. 170°C bis 190°C erhitzt und das Frittiergut wird völlig von dem Öl umgeben. Temperatur im Frittiergut erreicht etwa 100 °C. Frittiergeeignete Fette und Öle sollten mehrfach erhitzbar sein!

 

 


 


Autor: Dipl. oec. troph. Stefanie Thomas

« zurück